Kulturmanager, Literat & Satiriker


Essays

Johannes Paul II. der Heilige, wurde am 18. Mai vor hundert Jahren geboren

20. Mai 2020

   

Ich durfte die Segenshand Johannes Pauls II., des Heiligen, mehrmals ergreifen, die er mir am 16. Oktober 1993, am 16. Oktober 1998 entgegenstreckte, der 26 Jahre, 5 Monate und 17 Tage Pontifex der Kirche von Rom war, denn ich war, als Leiter der Hauptabteilung Klangkörper des MDR, verantwortlich für die beiden MDR-Papstkonzerte in der Sala Nervi, der Audienzhalle des Stato dell'Vaticano, die auf Einladung des Papstes an den MDR stattfanden. Anlass für die Konzerte waren der 15. und 20. Jahrestages seiner Wahl zum Bischof von Rom und Patriarchen des Abendlandes mit dem MDR-Chor und MDR-Sinfonieorchester unter der Leitung Daniel Nazareths und Krzystzof Pendereckis, vor jeweils mehr als 6000 geladenen Gästen. ...

mehr

 

 

Der Orpheus Polens ist verstummt

31. März 2020

 

Ich musste an Orpheus, den Sänger und Dichter aus der griechischen Mythologie denken, als ich den Tod meines Freundes, Krzysztof Penderecki, am Sonntag, den 29. März über die Medien zur Kenntnis nehmen musste, den ich seit dem Jahre 1981 als Intendant der Münchner Philharmoniker, als Manager des NDR-Sinfonieorchester, das sich seit dem Jahre 2017 NDR-Elbphilharmonie-Orchester nennt, und als Leiter der Hauptabteilung Klangkörper des Mitteldeutschen Rundfunks, wie auch als Gründer und Manager des Musikfestivals MDR-Musiksommer, durch sein ruhmreiches Leben seit dem Jahre 1981 begleiten durfte, der mit der Uraufführung seiner Passio et mors Domini Jesu Christi secundum Lucam, am 30. März 1966 im Sankt Paulus Dom zu Münster in Westfalen, zu einem der wenigen weltberühmten Komponisten aufstieg, einer Passion, der eine ebenso große Bedeutung zukommt, wie der Matthäus-Passion Johann Sebastian Bachs. ...

mehr

 

 

Essay auf den Tod Peter Schreiers

30. Dezember 2019

Ich begegnete Peter Schreier im Jahre 2011 zum letzten Mal beim Frühstück im Hotel Fürstenhof in Leipzig, als ich meine Freunde Erika und Otto Riel traf, sie waren als Mäzene der Felix Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung in die Bach- und Mendelssohn-Bartholdy-Stadt gekommen, und hatten, wie ich, einem Festakt der Stiftung am Abend vorher im Gewandhaus, beigewohnt, auf welcher Peter Schreier und Marcel Reich-Ranicki den ‚Internationalen Mendelssohn-Preis zu Leipzig‘ erhielten, und Kurt Masur, sichtlich von Krankheit gezeichnet, das Gewandhausorchester dirigierte, dessen Chefdirigent von 1970 bis 1996 und Ehrendirigent von 1996 bis 2015 er gewesen. ...

mehr

 

 

Meine Erinnerungen an Mariss Jansons

10. Dezember 2019

Am 29. Oktober besuchte ich mit meiner Frau das Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks in der Elbphilharmonie unter Chefdirigent Mariss Jansons und erlebte nach der Pause eine aufrüttelnde Wiedergabe der Zehnten Symphonie von Dmitri Schostakowitsch, mit der sich der Komponist im Jahre 1953, nach dem Tode Josef Stalins, aus den Jahren des Schweigen zurück meldete. ...

mehr